Archiv für das Tag 'Ein'

Mai 30 2012

30. Tag der Organspende am 2. Juni 2012

Autor: . Abgelegt unter Aktuelles

DSO - 30. Tag der Organspende am 2. Juni 2012

Nur wer informiert ist, kann sich entscheiden

Frankfurt am Main, 30. Mai 2012. 1983 landete Nena mit „99 Luftballons“ einen Hit und 1983 kam das weltweit erste Handy auf den Markt. Doch das Jahr 1983 steht in Deutschland auch für ein anderes Ereignis: Der erste Tag der Organspende wurde ins Leben gerufen. Auch nach inzwischen 30 Jahren ist das Ziel immer noch dasselbe: Am ersten Samstag im Juni sollen bundesweit besonders viele Menschen auf das lebenswichtige Thema aufmerksam gemacht werden. Der Tag soll einen Anstoß geben, sich mit der Frage nach Organspende auseinanderzusetzen und eine Entscheidung zu treffen.

„Seit 1983 hat sich viel verändert“, erinnert sich Prof. Dr. Günter Kirste, Medizinischer Vorstand der DSO. „Die Transplantationsmedizin hat sich konsequent weiterentwickelt, so dass mehr Menschen geholfen werden kann. Inzwischen haben zwar über 80 Prozent der Deutschen ein Handy in der Tasche, einen Organspendeausweis besitzen jedoch gerade mal 20 Prozent, obwohl es inzwischen sogar eine Organspendeausweis-App für das iPhone gibt. Im Sinne der 12.000 schwerkranken Patienten, die auf eine Organspende hoffen, kann nur an jeden Einzelnen appelliert werden, eine Entscheidung zu dieser lebenswichtigen Frage zu treffen.“ Weiterlesen »

Keine Kommentare

Jan 14 2011

Bereitschaft zur Organspende soll im Ausweis eingetragen werden

Autor: . Abgelegt unter Aktuelles

Mit dem Organspendeausweis kann man seinen Willen eindeutig dokumentieren. (Foto: imago)

Pressemitteilung vom 11.01.2011, 15:03 Uhr | dpa

Zehntausende Menschen warten verzweifelt auf ein rettendes Spenderorgan – tausende vergebens. Bald werden möglicherweise alle Bürger einmal im Leben nach ihrer Spendebereitschaft gefragt. Dem Bundestag steht 2011 eine neue ethisch heikle Entscheidung über die Regelung  von Organspende bevor.

Befragung aller Bürger

Jeder Bürger soll seine Haltung zu Organspende äußern Gegen den dramatischen Mangel an Spenderorganen in Deutschland setzt Unionsfraktionschef Volker Kauder auf eine Befragung aller Bürger. Ein Eintrag in Ausweis oder Führerschein könnte den bisherigen Organspendeausweis ersetzen. Noch in diesem Jahr könnte der Bundestag ohne Fraktionszwang in dieser Frage entscheiden. Kauders Eintreten für ein einvernehmlich beschlossenes Gesetz ohne konkurrierende Anträge ist aber umstritten.

Weiterlesen »

3 Kommentare

Apr 03 2010

Botschafter fürs Leben

Autor: . Abgelegt unter Aktuelles

Organspende – das heißt: ein zweites Leben schenken

Nur jeder sechste Bundesbürger hat einen Organspendeausweis. Er ist wichtige Voraussetzung dafür, dass Spenderorgane gewonnen werden können. “Organspende ist viel zu wichtig, um sie einfach zu ignorieren”, erklärt Eva Schiendzielorz und hält ihren Organspendeausweis in die Kamera. “Ich verdanke mein zweites Leben einer Organspende”, erzählt Klaus Raabe und bittet: “Schenken auch Sie Zukunft!”

Weiterlesen »

Keine Kommentare